Archiv kennzeichnen für Lieblingsessen

Königsberger Klopse – Klassiker aus dem Thermomix

königsberger_klopse (1)

Königsberger Klopse waren in meiner Kindheit mein Lieblingsessen, sie wurden immer nur von meinem Vater zubereitet und so gab es sie leider eher selten. Damals mochte ich weder Sardellen noch Kapern, deshalb wurden die Kapern früher einfach püriert.

Sommersalat Trampo Mallorquine – Tim Mälzer

Sommersalat-Trampo-Mallorquine (1)

Trampo Mallorquine ist ein erfrischender mallorquinischer Sommersalat, der meistens aus Paprika, Tomaten, Zwiebeln und Obst besteht.

Das Rezept für diesen Salat habe ich in Tim Mälzers „Kochbuch“ gefunden, er bereitet den Salat mit Pfirsichen zu, während ich meistens die Variante mit (viel) Honigmelone zubereite.

Orecchiette mit Pesto und Tomaten – schnell

Orecchiette mit Pesto 1

Heute habe ich ein Rezept für ein ganz schnell zubereitetes Pasta-Gericht, das trotzdem frisch und lecker ist. In knapp 20 Minuten steht dieses Essen auf dem Tisch und, wenn man das Wasser für die Nudeln im Wasserkocher aufkocht und dann in den Kochtopf schüttet, geht´s noch schneller. Dieses Gericht wird bei uns sehr gerne gegessen, sodass ich die Zutaten eigentlich immer im Haus habe.

Käsespätzle – Lieblingsessen

käsespätzle (1)

Bei den Außentemperaturen der letzten Tage kann man gut etwas Deftiges vertragen. Diese Käsespätzle mache ich schon seit vielen Jahren genau so, das Gericht gehört bei uns in die Kategorie Lieblingsessen 🙂 . Durch den Quark im Spätzlesteig werden die Spätzle schön locker und sind nicht ganz so mächtig.

Möhren-Risotto mit Safran

Möhren-Risotto (1)

Dieses Möhren-Risotto mit Safran koche ich schon seit vielen Jahren immer wieder gerne. Bevor ich meinen Thermomix hatte, habe ich die Möhren in ganz kleine Würfelchen geschnitten und das Risotto auf herkömmliche Art und Weise gekocht, das war schon etwas aufwändiger. Im Thermomix kocht so ein Risotto von selber ganz nebenbei.

Paprika-Pfanne mit Ebly-Weizen – Lieblingsessen

Paprika-Pfanne (1)

Die Paprika-Pfanne ist schon seit vielen Jahren ein fester Bestandteil unseres Speiseplans. Sie ist schnell fertig, mal abgesehen vom Schnippeln der Paprikaschoten, braucht nicht viele Zutaten und schmeckt allen. Bei uns gibt es immer den Ebly-Zartweizen dazu, aber genauso gut passt auch Reis zur Paprika-Pfanne. In einem Extra-Schälchen gibt es zerkrümelten Feta dazu, den streut sich jeder selber nach Belieben übers Essen.

Neue Beiträge »