Gazpacho Andaluz – Kalte Gemüsesuppe

gazpacho-andaluz (2)

Gazpacho Andaluz – diese kalte spanische Gemüsesuppe lieben wir schon seit vielen Jahren, an heißen Sommertagen gibt es Gazpacho bei uns als leichtes Mittagessen mit frischem knusprigem Baguette.

Kennengelernt haben wir Gazpacho auf Ibiza, dort kann man eine wirklich leckere Gazpacho im Tetrapack im Kühlregal der Supermärkte kaufen, das ist dort häufig ein schnelles Mittagessen für uns. Hierzulande habe ich dieses Produkt so noch nie gesehen, da muss man sie selber machen, was aber im Thermomix oder einem anderen leistungsstarken Mixer recht schnell geht.

Man kann die Paprika mitsamt der Haut verwenden, besser schmeckt es jedoch, wenn man sie schält, dazu verwende ich einen Gemüseschäler mit feinen Zacken (Turbo Schäler Original), damit kann man auch Tomaten schälen.

gazpacho-andaluz (1)

Gazpacho Andaluz
Zutaten für 4 bis 6 Personen:
  • 4 rote Paprikaschoten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Stangen Bleichsellerie
  • 1 Salatgurke
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1,2 l Tomatensaft, gut gekühlt
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • Saft von einer Zitrone
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 EL frische Kräuter, gehackt (z.B. Petersilie, Basilikum, Pfefferminze, Thymian,…)
  • kaltgepresstes Olivenöl
Zubereitung:

Die Paprikaschoten halbieren, Kerngehäuse entfernen, eventuell schälen und in Stücke schneiden.

Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und halbieren.

Die Gurke schälen und in grobe Stücke schneiden. Bleichsellerie in Stücke schneiden.

Von jeder Gemüsesorte etwas beiseite nehmen und in sehr kleine Würfelchen schneiden, zum Servieren in eine kleine Schüssel füllen.

Die Hälfte des vorbereiteten Gemüses in den Thermomix (oder einen anderen Mixer) geben, die Hälfte des Tomatensaftes dazugeben und 1 Min/ Stufe 10 fein pürieren. In einen Topf oder eine Suppenschüssel umfüllen.

Das restliche Gemüse, den restlichen Tomatensaft, Toastbrotscheiben, Zitronensaft, Kräuter, Salz und Pfeffer in den Thermomix geben und ebenfalls 1 Min/ Stufe 10 pürieren. Zur ersten Portion in den Topf geben, mit Pfeffer und Salz abschmecken und kalt stellen.

Gazpacho in Suppenschalen oder -tellern servieren. Jeder streut sich am Tisch etwas von den Gemüsewürfelchen auf die Suppe und gießt sich etwas kaltgepresstes Olivenöl darüber.

Dazu passt frisches Baguette.

Guten Appetit!

Burg-Ibiza

Diese Gazpacho gibt es bei uns nur, wenn es auch wirklich warm ist, denn wir essen sie immer nur draußen auf unserer Terrasse. Am allerbesten schmeckt sie jedoch, wenn wir im Urlaub sind und von der Terrasse aus den Blick auf die Burg von Ibiza genießen können.

Mit diesem Rezept möchte ich bei Sonjas Blogevent auf Amor und Kartoffelsack teilnehmen. Das schöne Motto lautet: Speisen unter freiem Himmel.

image

Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate -Links

 

 

Print Friendly, PDF & Email
pinterestmailby feather

2 Kommentare

  1. José sagt:

    Wir in Barcelona essen Gazpacho ganzes Jahr (auch im Winter).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.