Krautsalat aus der Sansibar – der Beste

krautsalat sansibar (2)

Es gibt ja so viele Krautsalat-Rezepte, ein paar davon habe ich schon ausprobiert, darunter auch den „weltbesten Krautsalat“. Aber – das ist wie immer einfach Geschmacksache.

Wir mögen den Krautsalat aus dem Sansibar-Kochbuch „Pirates Cooking“ am liebsten, dort heisst er „Weißkohlsalat“ und davon muss ich immer etwas mehr machen, damit es für uns vier reicht!

Laut Rezept wird 1/3 des Weißkohls fein gehobelt, das ist zwar etwas mehr Arbeit, aber ich finde, das lohnt sich, denn der Salat sieht so einfach besser aus. Ich benutze dazu immer meinen Börner-Hobel. Aber wer möchte, kann natürlich auch die ganze Weißkohlmenge portionsweise im Thermomix schreddern.

krautsalat sansibar (1)

Krautsalat aus der Sansibar

(Quelle: Pirates Cooking – Piratenküche aus der Sansibar)

Zutaten für 4 Portionen:
  • 500 g Weißkohl, ohne Strunk, in Stücken (ich: 600 g oder mehr)
  • ¼ TL weißer Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 50 g Obstessig, z.B. Apfelessig (ich: 60 g)
  • 50 g Rapsöl
  • 1 EL Petersilie, gehackt
Zubereitung:

Etwa die Hälfte des Weißkohls in feine Streifen hobeln.

Den restlichen Weißkohl, Gewürze, Essig und Öl in den Mixtopf geben und 6-8 Sek/Stufe 4,5 zerkleinern.

Den zerkleinerten Weißkohl mit der Petersilie zum gehobelten Weißkohl geben und kurz mit den Händen durchkneten.

2 Stunden ziehen lassen und eventuell nochmal abschmecken.

Guten Appetit!

Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

nützliches Utensil zur Zubereitung (Affiliate*)

Print Friendly, PDF & Email
pinterestmailby feather

7 Kommentare

  1. Daniela sagt:

    Der Salat ist sehr lecker. Den wird es bestimmt noch öfter geben. Wir haben noch Kohl im Garten. Danke für das Rezept. 🙂

  2. Andrea sagt:

    Der Krautsalat schmeckt sehr gut !! Aber ich habe jetzt folgende Frage : ich möchte den Krautsalat gerne für eine Hochzeit vorbereiten, wie lange vorher kann ich diesen schon zubereiten ?? Oder sollte der relativ frisch sein ???

    • chilirosen sagt:

      Hallo Andrea,
      der Krautsalat kann auch wie viele ander Krautsalat-Rezepte einen Tag vorher zubereitet werden und dann im Kühlschrank aufbewahrt werden. Da ich öfters eine größeren Menge davon zubereite, bleibt machmal was übrig, das schnmeckt auch noch nach 1 bis 2 Tagen. Gutes Gelingen!
      LG Sabine

    • Ingrid sagt:

      Habe die Erfahrung gemacht wenn der Salat 1 Tag kühl steht ist er richtig gut „durchgezogen“.
      Evtl nachsalzen.

  3. Simone meyer sagt:

    Wie ich rauslese wird der restliche im thermomix in den mixtopf zerkleinert. Ich habe keinen thermomix , wie mach ich das denn dann?

    • Sabine sagt:

      Hallo Simone, man kann auch einfach das ganze Weisskraut hobeln und das Dressing extra anrühren und unterheben. Der Thermomix erleichtert hier die Schritte etwas, indem man die Restabschnitte gleich mit dem Dressing zusammen zerkleinert, geschmacklich bleibt das gleich 🙂 LG sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.