Kalte Gurkensuppe mit Avocado und Krabben

kalte-gurkensuppe (2)

Wenn es richtig warm und sommerlich ist, gibt es bei uns gerne mal eine kalte Suppe, zum Beispiel Gazpacho Andaluz oder auch Tomaten-Melonen-Gazpacho.

Nun habe ich mal eine kalte Gurkensuppe mit Avocado und Krabben ausprobiert, sehr lecker und richtig erfrischend.

Das Originalrezept habe ich im Thermomix-Kochbuch „Kochen hat Saison“ gefunden und wie immer etwas abgewandelt. Außerdem habe ich gleich die anderthalbfache Menge gemacht, da ich schon vermutet hatte, dass uns die Suppe schmecken wird 🙂

kalte-gurkensuppe (1)

Kalte Gurkensuppe mit Avocado und Krabben
Zutaten für 4 Personen:
  • 900 g Salatgurke, in Stücken, teilweise geschält
  • 2 kleine Avocados (oder 1 große)
  • 1 Bund Dill
  • Saft und abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 2 ½ TL Salz
  • 3 TL scharfer Senf
  • 3 EL weißer Balsamico
  • 400 g Joghurt ( am besten: griechischer Sahnejoghurt)
  • 150 g kaltes Wasser
  • 2 Prisen weißer Pfeffer
  • 100 – 200 g Nordsee-Krabben
Zubereitung:

Die Gurken etwa zur Hälfte schälen, wenn man etwas Schale dran lässt, bekommt die Suppe eine kräftigere grüne Farbe.

Gurkenstücke, ausgelöstes Avocado-Fruchtfleisch, Dill (etwas für die Garnitur zurücklassen), Zitronensaft und -schale und Salz in den Mixtopf geben und 10 Sek/ Stufe 6 zerkleinern.

Joghurt, Senf, Balsamico, Wasser und Pfeffer hinzu geben und 60 Sek/ Stufe 10 pürieren.

Die Gurkensuppe abschmecken, zugedeckt mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen und eventuell nachwürzen.

Die kalte Gurkensuppe mit Krabben und Dill bestreuen und mit frischem Baguette servieren.

Wer keinen Thermomix hat, kann die kalte Gurkensuppe auch in einem leistungsstarken Mixer pürieren.

Guten Appetit!

Tipp: Wer keine Krabben mag oder wenn die Suppe vegetarisch sein soll, kann man die Suppe auch wie im Originalrezept mit roten oder grünen Paprikawürfelchen bestreuen.

 

Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Print Friendly, PDF & Email
pinterestmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.