Graupenrisotto mit mariniertem Feta

graupenrisotto (2)

Anstatt mit Reis gibt es heute mal ein Risotto mit Graupen, gefunden in dem wunderbaren  Kochbuch „Jerusalem“ von Yotam Ottolenghi, nur die Marinade vom Feta habe ich ein bisschen abgewandelt……

Dieses Rezept widme ich dem Blog-Event „Schatzsuche im Vorratsschrank“, den Susanne von magentratzerl gerade veranstaltet. Ich habe nämlich eine Packung Perlgraupen in meinem Schrank wiederentdeckt und überlegt, was ich daraus kochen könnte. Bei der Suche nach einem anderen Rezept bin ich dann eher zufällig auf dieses Graupenrisotto gestoßen.
Blog-Event XCVIII - Schatzsuche im Vorratsschrank (Einsendeschluss 15. Mai 2014)

————————————-

graupenrisotto (1)
Graupenrisotto mit mariniertem Feta
Zutaten für 4 Personen:
  • 200 g Perlgraupen
  • 30 g Butter
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Stangen Bleichsellerie, in Würfel geschnitten
  • 2 Schalotten, gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 Thymianzweige
  • ½ TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 Lorbeerblatt
  • abgeriebene Schale von ¼ Biozitrone
  • ¼ TL Chiliflocken (oder 1 TL Chili-Öl)
  • 1 Dose (400 g) stückige Tomaten
  • 300 g passierte Tomaten
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Kümmelsamen
  • 250 g Feta
  • 1 EL frische Oreganoblätter (notfalls 1 TL getrockneten Oregano), gehackt
  • 1 EL frische Minzblätter, gehackt
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz
Zubereitung:

Die Graupen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen.

Butter und 2 EL Öl in einem Topf erhitzen, darin Schalotten, Sellerie und Knoblauch anschwitzen.

Graupen, Thymian, Paprikapulver, Lorbeerblatt, Zitronenschale, Chili, Tomatenstücke, passierte Tomaten, Brühe und ½ TL Salz zugeben, alles zum Kochen bringen und 45 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren. Eventuell noch etwas Wasser zugießen, die Flüssigkeit sollte zum Großteil aufgenommen sein, aber die Graupen dürfen noch etwas Biss haben.

Inzwischen die Kümmelsamen ohne Fett in einer Pfanne anrösten und danach im Mörser zerstossen. Den Feta in Würfel schneiden oder zerbröckeln und mit 1 EL Öl, Zitronensaft, Kümmelsamen, Minzblätter und Oregano mischen und marinieren.

Das fertige Risotto noch einmal abschmecken, Lorbeerblatt und Thymianzweige entfernen und das Risotto mit dem marinierten Feta servieren.

Guten Appetit!

Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

 

Print Friendly, PDF & Email
pinterestmailby feather

4 Kommentare

  1. Susanne sagt:

    Graupen finde ich auch öfter 🙂 Das Risotto ist eine schöne Verwendung; die Gewürze haben es mir angetan. Danke für’s Mitmachen 🙂

  2. Lena sagt:

    Hui, das hört sich lecker an, Graupen ruhenn auch noch in meinem Schrank!
    Liebe Grüße, Lena

  3. ThermomixGöttin sagt:

    Mit dem Thermomix geht das noch viel besser… Da hüpfen die Graupen vor Freude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.