Spinat-Feta-Pastete – Jamie Oliver

spinat-feta-pastete (1)

Die Zubereitung der Spinat-Feta-Pastete habe ich vor einiger Zeit in einer Kochsendung von Jamie Oliver gesehen. Er bereitet diese Pastete, zwei Salate und einen Nachtisch in 30 Minuten zu. Nun ja, ganz so schnell schaffe ich es nicht, ich wasche meine Gemüse vor der Zubereitung, kleinschneiden muss ich es auch selber und die Zutaten muss ich erst aus dem Kühlschrank und diversen Küchenschränke holen. Aber auch wenn die Spinat-Feta-Pastete bei mir etwa 45 Minuten dauert, weil ich sie auch länger backe, es ist ein schnelles leckeres Gericht. Das Rezept findet man auch in diesem Kochbuch: „Jamies 30-Minuten-Menüs“.

spinat-feta-pastete (4)

Spinat-Feta-Pastete

für 4-6 Personen

Zutaten:
  • 100 g Pinienkerne (ich hatte nur 50 g)
  • 5 Eier
  • 300 g Feta
  • 50 g Cheddar
  • 1 Bio-Zitrone
  • 400 g junger zarter Blattspinat (ich: TK-Blattspinat)
  • 1 Pck. frische Filo- oder Yufkateigblätter, 250 g, Kühlregal
  • 20 g Butter
  • 2 + 3 EL Olivenöl
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • Oregano
  • Pfeffer, Salz
Zubereitung:

Backofen auf 200° Ober-Unterhitze vorheizen.

Pinienkerne ohne Fettzugabe in einer Pfanne hellbraun anrösten.

In einer Rührschüssel den Feta grob zerdrücken, die Eier und den geriebenen Cheddar unterrrühren, mit 1 Prise Pfeffer, abgeriebener Zitronenschale und reichlich Oregano würzen. Pinienkerne unterrühren

(Im Thermomix den Cheddar 10 Sek/ Stufe 8 zerkleinern, Eier, Feta und Gewürze zugeben und etwa 10 Sek /Stufe 4 mischen, Pinienkerne kurz unterrühren)

Spinat waschen und trockenschleudern, TK-Spinat auftauen lassen. 2 EL Olivenöl und Butter in einer ofenfesten Pfanne mit 26-28 cm Durchmesser erhitzen und den Spinat darin ein paar Minuten andünsten, dann mit frisch geriebener Muskatnuss würzen und den Spinat unter die Feta-Ei-Masse rühren.

Ein Stück Backpapier, etwa 50 cm lang, zusammenknüllen und wieder glattstreichen, damit es sich später besser in die Form einlegen lässt (Originalrezept: Pergamentpapier mit Olivenöl bestrichen). Auf das Backpapier 4 Filo-Teigblätter leicht überlappend auslegen, sodass ein großes Quadrat von ca. 50 x 50 cm entsteht. Mit Olivenöl bestreichen, mit Salz und Pfeffer bestreuen und wieder 4 Teigblätter darüberlegen, wieder mit Olivenöl bestreichen, salzen, pfeffern und die restlichen Teigblätter darüberlegen.

Das Backpapier mit den Teigblättern in die (ausgewischte) leere Pfanne heben, dabei die Teigränder überhängen lassen und die Teigmitte vorsichtig in die Pfanne drücken.

spinat-feta-pastete (2)

Die Spinat-Feta-Ei-Masse einfüllen und die Teigränder darüber zusammen schlagen. Die Pfanne für einige Minuten auf den Herd bei mittlerer Hitze stellen, damit der Boden schon mal garen kann. Die Oberfläche nochmal mit etwas Olivenöl bestreichen, dann die Pfanne in den heißen Ofen schieben und die Pastete ca. 20 bis 25 Minuten goldbraun backen.

spinat-feta-pastete (3)

Zum Servieren die Pastete mit dem Backpapier aus der Pfanne auf eine Platte heben und in Stücke schneiden.

Bei uns gab es einen Tomatensalat aus bunten gemischten Tomaten mit Balsamico-Dressing dazu.

Guten Appetit!

spinat-feta-pastete (5)

 

Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
pinterestmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.