Galaktobóuriko – griechische Pastete mit Vanillecreme

Galaktobouriko (1)

Galaktobóuriko ist ein griechisches Dessert mit einer Vanille-Grießpudding-Füllung, was sich gut für viele Gäste vorbereiten lässt. Man kann die Pastete warm oder auch kalt essen, sehr gut schmeckt dazu auch Vanilleeis.

Die fertige Pastete kann man abgedeckt gut mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren, und nach Bedarf einzelne Stücke z.B. in der Mikrowelle erwärmen.

Galaktobouriko (5)

Galaktobóuriko
Zutaten für etwa 15 Stücke (oder mehr):
  • 250 g Filoteig (aus dem Kühlregal)
  • 50 g Milch
  • 50 g Butter
Für die Füllung:
  • 750 g Milch
  • 100 Hartweizengrieß
  • 3 Eier
  • 1 Vanillestange (oder etwas gemahlene Vanille)
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
Für den Sirup:
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • Saft und Schale ½ Bio-Zitrone
  • 100 g Wasser
Zubereitung:

Die Milch mit Zucker, Salz, dem ausgekratzten Mark der Vanillestange und der Vanillestange in einem Topf erhitzen. Den Grieß zugeben und unter Rühren aufkochen. Die Grießmasse nun etwa 10 Minuten abkühlen lassen, die Vanillestange entnehmen, dann die Eier einzeln unterrühren und vollständig abkühlen lassen.

[Zubereitung im Thermomix TM 31: Milch mit Zucker, Salz, dem ausgekratzten Mark der Vanillestange und der Vanillestange in den Mixtopf geben und etwa 8 Min/100 °/ Stufe 1 erhitzen. Den Grieß zugeben und 10 Min/ 80°/ Stufe 1 quellen lassen. Vanillestange entfernen, die Eier zugeben und 30 Sek/ Stufe 3 unterrühren. Abkühlen lassen.]

Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eine Backform mit etwas Butter ausfetten. ( Ich habe dafür eine Lasagneform in der Größe  24 x 33 cm genommen). 50 g Milch mit 50 g Butter erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Die Hälfte der Filoteig-Blätter nacheinander überlappend in die Backform legen, sodaß sie auch am Rand überhängen. Jede Lage mit der Milch-Butter-Mischung einpinseln.

Galaktobouriko (3)

Die abgekühlte, relativ flüssige Grießcreme auf dem Teig verteilen, dann die überhängenden Ränder über die Füllung einschlagen.

Die restlichen Filoteig-Blätter auf die Füllung legen, dabei wieder jede Schicht, auch die oberste, mit der Milch-Butter-Mischung bepinseln.

Mit einem scharfen Messer die obersten Teigschichten erst in rechteckige Stücke (z.B. 15 Stücke oder mehr) teilen, dann die Stücke nochmal diagonal einschneiden.

Im vorgeheizten Backofen etwa 35 bis 40 Minuten backen.

In der Zwischenzeit alle Zutaten für den Sirup in einem kleinen Topf aufkochen und etwa 5 bis 10 Minuten köcheln lassen. [Im TM 31: alle Zutaten für den Sirup in den Mixtopf geben und 10 Min/ 100°/ Stufe 1 kochen. ]

Die fertige Pastete aus dem Ofen nehmen und noch heiß mit dem Sirup begießen.

Heiß oder lauwarm mit Vanilleeis servieren.

Guten Appetit!

Galaktobouriko (2)

Mit diesem Rezept nehme ich an der vegetarischen Weltreise bei der Tomateninsel teil, dort führt uns die Reise diesen Monat nach Griechenland.

Vegetarische Weltreise - Griechenland

Print Friendly, PDF & Email
pinterestmailby feather

Ein Kommentar

  1. Melli sagt:

    Gegessen habe ich diese Dessert noch nie, mir wurde aber bereits mehrfach vorgeschwärmt, wie lecker es schmeckt. Ich muss es wohl doch endlich mal probieren 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.