Paprika-Pfanne mit Ebly-Weizen – Lieblingsessen

Paprika-Pfanne (1)

Die Paprika-Pfanne ist schon seit vielen Jahren ein fester Bestandteil unseres Speiseplans. Sie ist schnell fertig, mal abgesehen vom Schnippeln der Paprikaschoten, braucht nicht viele Zutaten und schmeckt allen. Bei uns gibt es immer den Ebly-Zartweizen dazu, aber genauso gut passt auch Reis zur Paprika-Pfanne. In einem Extra-Schälchen gibt es zerkrümelten Feta dazu, den streut sich jeder selber nach Belieben übers Essen.

Die Grundidee habe ich ursprünglich aus einem ganz wunderbaren Kochbuch entnommen und im Laufe der Jahre etwas abgewandelt, es heißt „Das große GU Familien-Kochbuch„, und es ist bestimmt das Kochbuch, aus dem ich in den letzten Jahre die meisten (Familien-) Gerichte nachgekocht habe.

Mit diesem Lieblings-Gericht möchte ich bei einem Event für Winter-Soulfood auf bushcooks kitchen teilnehmen. bushcooks kitchen feiert den 3. Bloggeburtstag, herzlichen Glückwunsch dazu.
3 Jahre Bushcooks Kitchen - Blog-Event Winter-Soulfood

____________

Paprika-Pfanne (2)

Paprika-Pfanne mit Ebly
Zutaten für 4 Personen:
  • 4 große Paprikaschoten, rot und gelb oder nur rot
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 2 El Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe oder 1 Tl Knoblauchgrundstock
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 1 TL Oregano
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 TL Zucker
  • Meersalz, Pfeffer
  • evtl. 1-2 TL Chili-Öl
  • 150 g Feta
  • 250 g Ebly Weizen oder Reis
Zubereitung:

Die Paprikaschoten erst in Spalten, dann in feine Streifen schneiden.

Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken und im Olivenöl kurz andünsten.

Hackfleisch dazugeben und krümelig braten. Die Paprikastreifen dazugeben und kurz mitbraten.

Die Gemüsebrühe zufügen und alles zugedeckt etwa 8 bis 10 Minuten garen, bis die Paprikastreifen weich sind.

Tomatenmark, Zucker, Kräuter der Provence und Oregano unterrühren und mit Salz und  Pfeffer (und wer mag Chili-Öl) abschmecken.

In der Zwischenzeit den Ebly-Weizen oder Reis nach Packungsanweisung kochen.

Den Feta zerkrümeln und zur Paprika-Pfanne reichen.

Guten Appetit!

Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

 

Print Friendly, PDF & Email
pinterestmailby feather

Ein Kommentar

  1. bushcook sagt:

    Liebe Sabine,
    vielen Dank, dass Du das schöne Rezept aus Deiner Familie mitgebracht hast. Ich freue mich über Deine Teilnahme am Blog-Event.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.