Limoncello – italienischer Zitronenlikör

Limoncello

Limoncello, diesen fruchtigen Zitronenlikör bekommt man hier leider selten im Supermarkt zu kaufen. Mit ein bißchen Geduld für die Wartezeit kann man ihn aber ganz einfach selber herstellen.

Dieser typische Sommerlikör schmeckt am besten gut gekühlt, entweder pur, auf Eis oder auch im Prosecco. Auch Kuchen und Desserts lassen sich damit wunderbar verfeinern.

Limoncello

ergibt etwa 1,2 Liter

Zutaten:
  • 7 Bio-Zitronen
  • 1 Flasche guten Wodka (0,7 l)
  • 400 ml Wasser
  • 150 g Zucker
Zubereitung:

Wasser und Zucker aufkochen und abkühlen lassen.

Die Zitronen heiß abwaschen, in einen Topf legen und mit kochendem Wasser übergießen, 30 Minuten stehen lassen, dann die Schale der Zitronen mit einem Sparschäler ganz dünn abschälen, möglichst ohne das Weiße, die „geschälten“ Zitronen anderweitig verwenden.

Die Schalenstückchen nun in ein großes Glas geben, den Wodka und den abgekühlten Zuckersirup darüber schütten und das Glas verschließen.

Das Glas nun an einem kühlen dunklen Ort 4 Wochen stehen lassen, dabei in den ersten Tagen den Likör ab und zu schütteln.

Nach 4 Wochen den Likör durch ein Sieb gießen und in hübsche Flaschen abfüllen. Am besten im Kühlschrank bis zur weiteren Verwendung lagern.

Die Haltbarkeit beträgt mindestens 1 Jahr.

Salute!

Tipp: Die „geschälten“ Zitronen kann man noch einige Zeit im Kühlschrank (ich lege sie ins 0-Grad-Fach) aufbewahren, bis man sie nach und nach verbraucht, oder gleich auspressen und den Saft bis zur Verwendung im Eiswürfelbehälter einfrieren!

Print Friendly, PDF & Email
mailby feather

Ein Kommentar

  1. Limoncello! Wie gut, dass ich den hier entdecke, den wollte ich doch für den Sommer machen!
    Vielen Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße
    Cheriechen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.