Bunte Gemüsepaella

Gemüsepaella (2)

Das Rezept für diese bunte Gemüsepaella habe ich in einem meiner liebsten Kochbücher gefunden, es ist von Yotum Ottolenghi – Genussvoll vegetarisch. Alle Gewürze und fast alles Gemüse hierfür hatte ich im Haus, da musste ich dieses wunderbar gewürzte Gericht einfach nachkochen. Die dicken Bohnen, die im Gericht vorgesehen waren, habe ich durch tiefgekühlte Erbsen ersetzt, die Gesamtmenge leicht verändert und heraus kam eine schmackhafte, lecker gewürzte Gemüsepaella für 4 Personen.

Mit diesem Gericht möchte ich bei der vegetarischen Weltreise auf dem Blog Tomateninsel teilnehmen. Dort geht diesen Monat nämlich nach Spanien.
Vegetarische Weltreise - Spanien

________________

Gemüsepaella (1)
Bunte Gemüsepaella
Zutaten für 4 Personen:
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Paprikaschoten, rot und gelb (ich hatte nur rote)
  • 1 Fenchelknolle
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter
  • ¼ TL geräuchertes Paprikapulver (Pimenton de la vera)
  • ½ TL Kurkuma
  • 2 Prisen Cayennepfeffer
  • 200 g Paella-Reis
  • 200 ml Weißwein
  • ½ TL Safranfäden
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 g TK-Erbsen
  • 12 Kirschtomaten
  • 5 Artischockenherzen (Dose)
  • 15 schwarze Oliven, in Scheiben geschnitten
  • 2 EL grob gehackte Petersilie
  • 4 Zitronenspalten
  • Salz
Zubereitung:

Das Olivenöl in einer Paellapfanne oder einer großen Bratpfanne erhitzen und die in Streifen geschnittene Zwiebel darin anbraten.

Paprikaschoten entkernen und in Streifen schneiden, Fenchelknolle vierteln und ebenfalls in Streifen schneiden. Zusammen mit dem gehackten Knoblauch zu den Zwiebeln geben und kurz anbraten.

Lorbeerblätter, Paprikapulver, Kurkuma und Cayennepfeffer dazugeben und gut mischen. Reis, Gemüsebrühe und Safran unterrühren und bei niedriger Temperatur zugedeckt etwa 20 Minuten garen.

5 Minuten vor Garende die aufgetauten Erbsen zum Reis geben und weitergaren.

Die halbierten Kirschtomaten und die geviertelten Artischockenherzen zur Paella geben und mit Salz abschmecken, ein paar Minuten stehen lassen, damit sich alles gleichmässig erwärmt.

Vor dem Servieren mit den  Oliven und Petersilie bestreuen und mit Zitronenvierteln garnieren.

Guten Appetit!

Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Print Friendly, PDF & Email
pinterestmailby feather

8 Kommentare

  1. Toni sagt:

    Richtigen Paellareis habe ich noch nie bekommen. Sieht dafür aber schön schlotzig aus. Fast wie risottoreis. Ich liebe Paella und eigentlich nehme ich immer mein alt erprobtes Rezept. Aber vielleicht teste ich deins ja doch mal.
    Liebe Grüße
    Toni von backenmachtfroh.blogspot.de

    • Toni sagt:

      Ps: Dicke Bohnen wären bei mir auch nicht reingewandert. Aber erbsen sind ein Muss in Paella:) und fenchel liebe ich eh! Bin nur noch nicht auf die Idee gekommen, den reinzumischen

      • chilirosen sagt:

        Hallo Toni,
        ich mache sonst auch eher „normale“ Paella mit Hähnchen und Fisch, aber ich probiere gerne immer wieder Neues aus.
        Mein Reis ist aus dem Supermarkt, die orange Packung von Oryza, der heißt „Risotto- und Paella-Reis“, da hast du schon recht, sieht aus wie Risotto-Reis 🙂
        LG Sabine

  2. Paella gibt es bei mir auch in den nächsten Tagen, vielleicht am Wochenende. Die vegetarische Variante stelle ich mir sehr lecker vor, wichtiger als Fleisch und Fisch sind die Gewürze …
    Vielen Dank für das schöne Rezept
    und liebe Grüße
    Cheriechen

  3. chilirosen sagt:

    Ja, die Gewürze sind in diesen Gericht ganz klasse, sonst kannte ich eigentlich nur Safran in der Paella, aber hier mit dem geräucherten Paprika….hmmmmm
    Liebe Grüße
    Sabine

  4. Melli sagt:

    Das ist ein tolles Rezept. Ich kreise auch schon seit Tagen um eine Paella, die ich für meinen Event zubereiten wollte. Allerdings sind mir nicht so viele verschiedene Zutaten eingefallen wie du verwendet hast.

  5. Yv sagt:

    Ich liebe Gemüse Paella! Immer wenn ich in Spanien bin, ernähre ich mich hauptsächlich davon. Der Reis ist dort immer so grobkörnig und saftig *schmatz* Allerdings habe ich Paella noch nie selbst gekocht. Das muss ich demnächst auch mal machen 🙂

  6. […] bzw. viel bequemer auf Deutsch bei Micha Grain de Sel oder ebenso schön fotografiert bei Chilirosen. Ottos Aromen-Eintopf-Kuddelmuddel gefiel mir jedoch nicht ganz, deshalb kochte ich meine eigene […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.