Zucchini-Spaghetti mit frischer Tomatensoße – vegan

zucchini-spaghetti (1)

Auf der Suche nach einer einfachen Tomatensoße für meine Zucchini-Spaghetti bin ich wieder einmal in Attila Hildmann´s Kochbuch „Vegan for Youth“ fündig geworden. Dort wird die Tomatensoße zu Kohlrabi-Spaghetti serviert, hört sich doch auch gut an, das wird ein anderes Mal ausprobiert 🙂

zucchini-spaghetti (2)

Und wieder bin ich ganz begeistert von meinem neuen Spiralschneider, dem Spirali von Lurch, die Zucchini waren wirklich ratz-fatz zu Spaghetti verarbeitet, genau wie die Rote-Bete-Spaghetti in diesem Rezept.

Das Rezept habe ich leicht abgewandelt, die Mengenangaben für uns angepasst und die Tomatensoße im Thermomix zubereitet.

zucchini-spaghetti (3)

Zucchini-Spaghetti mit frischer Tomatensoße
Zutaten für 2 Personen:
  • 800 g Zucchini, ca. 3 Stück
  • 3 EL Olivenöl
  • 40 g Cashewkerne
  • 10 g Hefeflocken
  • 1 Zwiebel, halbiert
  • 1 Knoblauchzehe
  • 60 g Tomatenmark
  • 500 g Cocktail-Tomaten
  • 1 Tl Agavensirup
  • 2 geh. Tl getrocknete italienische Kräuter (oder nur Oregano)
  • 1 Tl Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 EL frische Basilikumblätter, gehackt
Zubereitung:

Zuerst die Cashewkerne mit den Hefeflocken und einer Prise Salz in den Mixtopf vom Thermomix geben und in 8 Sek/ Stufe 8 zu „Cashew-Parmesan“ zerkleinern und umfüllen.

Die Zucchinis waschen und mit einem Spiralschneider zu Spaghetti verarbeiten.

Zwiebel und Knoblauch in den Mixtopf geben, 5 Sek./ Stufe5 zerkleinern, 1 EL Olivenöl dazugeben und 3 Min / Varoma / Stufe 2 andünsten. Tomatenmark zugeben und 1 Min/ Varoma/ Stufe 2 anrösten.

Die Cocktail-Tomaten halbieren, mit den getrockneten Käutern, Pfeffer, Salz und Agavensirup in den Mixtopf geben. 5 Sek/ Stufe 5 zerkleinern, dann 6 Min/ 100°/ Stufe 2 kochen lassen. Kräftig mit Pfeffer und Salz abschmecken und den frischen Basilikum unterrühren.

2 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zucchini-Spaghetti darin ca. 4 bis 5 Minuten anbraten.

Die Tomatensoße zu den Spaghetti in die Pfanne geben, alles gut vermischen und mit „Cashew-Parmesan“ bestreut servieren.

Guten Appetit!

 

Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
pinterestmailby feather

4 Kommentare

  1. Angela Kamin sagt:

    Sieht super lecker aus. Was sind denn Hefeflocken und wo bekomme ich die? Könnte man die auch weg lassen?
    LG Angela

    • chilirosen sagt:

      Hallo Angela,
      Hefeflocken bekommt man z.B. Im Reformhaus, aber auch im Bio-Regal einens gut sortierten Supermarkts. Sie schmecken recht würzig, mit gemahlenen Cashewkernen oder Mandelkernen und etwas Salz schmeckt das ganze ähnlich wie Parmesan, ich findes es ganz gut zur Tomatensoße, aber kann man natürlich auch weglassen 😉
      LG Sabine

  2. Ingrid Warnken sagt:

    Hallo Sabine,
    diese Tomatensoße ist echt spitzenmäßig. Bin jetzt auch im Besitz von dem tollen Spiralschneider. Ich hatte nicht gedacht das die Zucchinispagetti nach dem erhitzen noch so schön knackig sind.
    danke für das tolle Rezept und die Arbeit die du dir machst mit den tollen Fotos und dem schreiben.
    LG Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.