Rote-Bete-Spaghetti mit Pesto – vegan

 

rote bete spaghettiDie Rote-Bete-Spaghetti mit Pesto habe ich in Attila Hildmann´s Kochbuch „Vegan for Youth“ gefunden, er nennt sie allerdings „Rote-Bete-Bratnudeln“. Wie meistens habe ich das Rezept ein bisschen abgewandelt und das Pesto nach unserem Geschmack zubereitet.

Hier kam nun zum ersten Mal mein nagelneuer Spiralschneider zum Einsatz. Letztes Jahr im Sommer habe ich des öfteren Zucchini-Spaghetti zubereitet, dafür habe ich mir einen kleinen Spiralschneider von GEFU gekauft. Für kleine Mengen Zucchini reicht er vollkommen aus, die Zucchinis dürfen aber nicht zu dick sein und sollten möglichst gerade sein. Wenn ich damit für vier Personen Zucchinis zu Spaghetti verarbeiten wollte, war ich immer dankbar, wenn jemand anders ein paar Zucchini spiralisiert hat.

In seinem neuen Buch hat Attila Hildmann nun Rezepte für diverse Gemüsebandnudeln, Rote-Bete-Spaghetti oder Kohlrabi-Spaghetti, die lassen sich am besten mit einem „richtigen“ Spiralschneider zubereiten. Nun hatte ich die Qual der Wahl: es gibt drei Geräte der Firma Lurch, die für mich infrage kamen: der Attila Hildmann Spiralschneider (sieht gut aus, hat aber viele negative Bewertungen bei Amazon), der Lurch Spirali (hier wird waagerecht gearbeitet, was mir besser gefällt) oder der Lurch Spiralo (hier wird senkrecht gearbeitet). Nun, ich habe mich für den Lurch Spirali Spiralschneider entschieden und habe diese Entscheidung nicht bereut.

rote bete spaghetti3

Die rohe Rote Bete habe ich in kürzester Zeit ohne Kraftaufwand zu Spaghetti verarbeitet, meine Befürchtung, dass die Küche mit pinkfarbenen Spritzern übersät wird, hat sich nicht bestätigt, alles war bestens, auch die Reinigung unter fließendem Wasser war sehr schnell und einfach. Dieses Gericht wird es definitiv noch öfters bei uns geben. Die Mengenangaben sind wie so oft in den Rezepten für 2 Personen reichlich bemessen, ich würde sagen, es reicht eher für 3 Personen.

Hier nun das Rezept:

rote bete spaghetti1

Rote-Bete-Spaghetti mit Pesto

für 2 bis 3 Personen

Zutaten für die Rote-Bete-Spaghetti:
  • 1,2 kg rohe Rote Bete
  • Meersalz
  • 1 EL Olivenöl
Zutaten für das Pesto:
  • 80 g Cashewkerne
  • 1 Bund Basilikum
  • 60 g Olivenöl
  • Saft ½ Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 10 g Hefeflocken (können auch weggelassen werden)
  • 1 gestrichener Tl Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
Zubereitung:

Rote Bete mit einem Sparschäler schälen und mit dem Spiralschneider zu Spaghetti verarbeiten, dazu am besten Einweghandschuhe anziehen. In einem grßen Topf Salzwasser zuzm Kochen bringen und die Rote-Bete-Spaghetti darin 3 bis 5 (ich habe 5 Minuten genommen) blanchieren. Wer einen Dampfgarer hat, kann sie auch darin 5 min bei 100° garen.

1 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die abgetropften Spaghetti ca. 7 Minuten anbraten.

In der Zwischenzeit das Pesto zubereiten. Dafür alle Zutaten im Thermomix oder mit einem Stabmixer pürieren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Rote-Bete-Bratnudeln zusammen mit dem Pesto servieren oder noch in der Pfanne das Pesto untermengen.

Guten Appetit!

 

 

Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links.

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
pinterestmailby feather

Ein Kommentar

  1. […] Leicht. Low-Carb. Lecker. Und ein gutes Pesto hat noch niemandem geschadet. Was haltet ihr von den veganen Rote-Bete-Spaghetti von Chilirosen? […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.