Knusperbrötchen – perfekt über Nacht

knusperbrötchen (3)

Frisch gebackene leckere Knusperbrötchen, die noch lauwarm sind, was gibt es Schöneres zum Frühstück!

Diese Brötchen werden bereits am Vorabend fix und fertig geformt und kommen dann in den Kühlschrank, am nächsten Morgen werden sie frisch aufgebacken. Sie sind oben schön knusprig und innen fluffig weich, mit oder ohne Körner, wie man mag. Das Rezept stammt von Annemarie Storsberg und ursprünglich werden sie in einem „Türkenblech“ auch Tepsi oder Rundblech* genannt, gebacken. Das ist eine flache runde Form aus Aluminium oder Edelstahl, aber es geht natürlich auch eine normale Springform oder eine flache eckige Auflaufform, wie ich sie nehme.

In diesem Rezept wird als Hilfsmittel Brötchenbackmittel oder Backmalz verwendet, ich habe auch schon Baguettebackmittel dafür verwendet, das klappt genauso gut. Diese Zutaten bekommt man alle z.B. in Annemarie´s Internetlädchen.

knusperbrötchen (1)

Knusperbrötchen
Zutaten für 12 Stück:
  • 1/2 Würfel Hefe (20 g)
  • 1 TL Zucker
  • 100 g Milch
  • 180 g Wasser
  • 1,5 TL Salz
  • 500 g Mehl Type 405
  • 30 g Brötchenback oder Backmalzpulver (ich: Baguetteback)
  • 10 g Öl, z.B. Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • etwas Milch zum Bestreichen
  • verschiedene Saaten zum Bestreuen, z.B. Mohn, Sesam, Leinsamen, Sonnenblumenkerne oder auch Haferflocken
  • eventuell Backtrennspray
Zubereitung:

Hefe, Zucker, Milch und Wasser in den Mixtopf geben und 2,5 Min/ 37°/ Stufe 2 erwärmen.

Salz, Mehl, Brötchenback oder Backmalz und Öl dazugeben und  3 Min/ Teigstufe kneten.

Ein Stück auf der Arbeitsfläche mit Backspray einsprühen und die Teigkugel darauf legen, absprühen und zugedeckt 30 Minuten gehen lassen. (Ich lasse den Teig im Mixtopf 30 Minuten gehen 🙂 )
Dann 2 Stränge formen, durchteilen und ziehen; mit der Teigkarte 12 gleich große Teiglinge abtrennen. Diese durch Schleifen auf Spannung bringen.
In eine mit Backspray ausgesprühte oder gut eingefettete runde oder eckige flache Form legen, mit Milch einpinseln und mit Saaten oder Körnern nach Wunsch bestreuen.  (Ich tauche die Brötchen nach dem Formen mit der Oberseite in ein kleines Schälchen mit Milch und dann in ein Schälchen mit den gewünschten Saaten.) Gibt man auf das Blech kernige Haferflocken, haben die Brötchen auch noch einen schönen Fuß.
Mit Frischhaltefolie abdecken oder in eine passenden Tüte stecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Wenn vor dem Frühstück soviel Zeit ist, die Brötchen aus dem Kühlschrank nehmen und Raumtemperatur annehmen lassen, wenn nicht, kann man sie auch gleich backen 🙂

Die Brötchen in den kalten Backofen schieben und 35 bis 40 Minuten bei 220°C Umluft backen. Zwischendurch ab und zu  etwas Wasser in den Backofen sprühen. Die Brötchen sollten gut gebräunt sein, dann sind sie schön knusprig.
Bitte beachten: Je nach Ofen und dessen Heizstärke eventuell nur 200°C Umluft nehmen und nur ca. 30 Minuten backen, bis zur gewünschten Bräune.

Guten Appetit!

knusperbrötchen (2)

*Affiliate-Links

Print Friendly, PDF & Email
pinterestmailby feather

Ein Kommentar

  1. Sabrina sagt:

    Die Brötchen sehen echt toll aus. Das Rezept muss man wirklich mal ausprobieren. Danke schon mal dafür. Ich bin echt schon gespannt wie es dann wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.