Gebackene Rote Bete mit Ziegenfrischkäse

gebackene-rote-bete (1)

Gebackenes Ofengemüse geht immer, diesmal habe ich dazu nur Rote Bete und Süßkartoffeln genommen, mit Olivenöl und Kräutersalz bekommen die bissfest gegarten Rote Bete ein herrliches Aroma. Darüber kommt noch eine Marinade aus Honig , Rosmarin und Balsamico und Ziegenfrischkäse. Ein einfaches herbstliches Gericht, das es öfters bei uns geben wird.

Das Kräutersalz von Sal de Ibiza, das ich hier verwendet habe, besteht aus Meersalz und zu 40 % aus mediterranen Kräutern wie Oregano, Basilikum und Rosmarin. Ich habe es aus Ibiza mitgebracht, aber man kann es natürlich auch z.B. hier bestellen 🙂 .

gebackene-rote-bete (2)

Gebackene Rote Bete mit Ziegenfrischkäse
Zutaten für 2 Personen:
  • 800 g Rote Bete
  • 800 g Süßkartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL mediterranes Kräutersalz
Für die Marinade:
  • 1 EL Honig
  • 1 EL frische Rosmarinnadeln
  • 1 TL rosa Beeren (roter Pfeffer)
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • 1 EL Olivenöl
  • ½ TL Meersalz
  • 100 g Ziegenfrischkäse
Zubereitung:

Rote Beete und Süßkartoffeln schälen und in Spalten schneiden, dabei am besten Einweghandschuhe tragen, um ein Verfärben der Finger durch die Rote Bete zu vermeiden.

Knoblauch schälen und in Viertel schneiden. Rote Bete, Süßkartoffeln und Knoblauch mit Olivenöl und Kräutersalz vermischen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 220° Ober-/Unterhitze etwa 45 bis 50 Minuten backen, bis die Rote Beete gar ist.

Für die Marinade die Rosmarinnadeln fein hacken und die rosa Beeren im Mörser zerstoßen, beides mit Honig, Balsamico, Olivenöl und Salz verrühren.

Die Marinade über das fertig gegarte Gemüse geben und durchmischen.

Zum Servieren den Ziegenfrischkäse in Flöckchen auf dem Gemüse verteilen.

Guten Appetit!

Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

 

Print Friendly, PDF & Email
pinterestmailby feather

3 Kommentare

  1. Kathrin sagt:

    Dein Blog und Deine Rezepte gefallen mir wirklich seeeehr gut!
    Große Lob! Immer mit Bezugsquelle oder Link, wenn notwendig! Vielen Dank für Deine Mühe.

    Bei dem Rezept gebackene rote Beete nimmst Du frische rote Beete… geht das auch mit den Vorgegarten?

    Merci für die Rückmeldung
    LG Kathrin

    • chilirosen sagt:

      Hallo Kathrin,

      das freut mich natürlich sehr, dass Dir mein Blog gefällt!

      Ich würde für dieses Rezept auf jeden Fall frische rote Beete nehmen, durch das langsame Garen mit den Kräutern im Backofen werden sie sehr aromatisch und süßlich. Die vorgegarten sind ja schon weich, die müsste man ja nur noch erwärmen.

      LG Sabine

  2. Pia Schmitt sagt:

    Hallo,
    ich muss sagen, dass ich bereits mehrere Rezepte von dir ausprobiert habe und mir dieses aktuell besonders gut gefällt. Bin generell ein Rote Bete Fan und da kam dieses Rezept genau richtig!

    Freue mich auf weitere Rezepte.

    Liebe Grüße Pia Schmitt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.