Schwäbischer Kartoffelsalat aus der Sansibar

schwäbischer Kartoffelsalat (1)

Beim Kartoffelsalat scheiden sich die Geister, lieber mit Mayonnaise wie im Norden Deutschlands oder doch ohne wie in Süddeutschland?

Ich mag Kartoffelsalat lieber mit wenig oder ohne Mayonnaise, da habe ich doch wieder ein Rezept ausprobiert aus meinem Thermomix-Lieblingskochbuch „Pirates Cooking – Piratenküche aus der Sansibar„. Alle Rezepte, die ich aus diesem Kochbuch nachgekocht habe, waren wirklich immer sehr lecker. So auch dieser Kartoffelsalat. Diesmal habe ich nur die roten Zwiebeln im Rezept gegen weiße ausgetauscht, da ich die roten Zwiebeln im Kartoffelsalat optisch nicht so schön finde.

Laut Buchtext wird dieser Kartoffelsalat in der Sansibar auf Sylt als Vorspeisensalat oder als beliebte Beilage zu Fisch und Fleisch gereicht. Man kann ihn abwandeln und zusätzlich Mayonnaise und Gurkenscheiben untermischen, dann ist es ein Kartoffel-Gurken-Salat, der ebenfalls auf der Sansibar-Speisekarte zu finden ist.

Den schwäbischen Kartoffelsalat kann man auch im Sommer gut zum Grillen servieren, er eignet sich gut als Partysalat, dann kocht man einfach mehr Kartoffeln in einem großen Topf und vervielfacht die Marinade.

schwäbischer Kartoffelsalat (3)

Schwäbischer Kartoffelsalat
Zutaten für 4-6 Portionen:
  • 500 g Wasser
  • Salz
  • 750 g kleine Kartoffeln, festkochend
  • 2 rote Zwiebeln, halbiert (ich: 2 weiße Zwiebeln)
  • ¼ TL weißer Pfeffer
  • 50 g Rapsöl
  • 1 TL Senf, mittelscharf
  • 30 g Obstessig, mild (ich: Apfelessig)
  • 2 Prisen Muskat, frisch gemahlen
  • 100 g Fleisch- oder Gemüsebrühe
Zubereitung:

Wasser und 1 TL Salz in den Mixtopf geben, Gareinsatz einhängen, ungeschälte Kartoffeln einwiegen und 25 Min/ Varoma/ Stufe 1 garen. [ohne Thermomix: Kartoffeln mit der Schale in Salzwasser garen]

Gareinsatz mit den Kartoffeln beiseite stellen, Mixtopf leeren und abtrocknen. Die Kartoffeln noch warm pellen, in 3-4 mm dicke Scheiben schneiden und in eine Schüssel füllen.

Zwiebeln in den Mixtopf geben und 5 Sek/ Stufe 5 zerkleinern. ¾ TL Salz, Pfeffer und Öl zugeben und 3 Min/ Varoma/ Stufe 1 dünsten.

Senf, Essig, Muskat und Brühe zugeben und 2 Min/ 90°/ Stufe1 erhitzen.

[ohne Thermomix: Zwiebeln in Würfel schneiden, im Öl andünsten, alle weiteren Zutaten zugeben und unter Rühren erhitzen]

Diese heiße Brühe über die Kartoffelscheiben gießen, vermischen, 2-3 Stunden ziehen lassen und eventuell nochmal mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.

Guten Appetit!

schwäbischer Kartoffelsalat (2)

Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affliate-Links

 

Print Friendly, PDF & Email
pinterestmailby feather

2 Kommentare

  1. Gertraud Wambach sagt:

    endlich ein Kartoffelsalatrezept, mit dem ich einen Salat hinbekam, der mir selbst auch richtig gut geschmeckt hat.
    Nur eines fehlte, und das tut jeder Schwabe rein, ein, zwei Spritzer Maggi.
    Damit ist er absolut perfekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.