Knuspriges Dinkel-Knäckebrot

Dinkel-Knäckebrot (1)

Vor ein paar Tagen habe ich auf dem Blog von Boulancheriechen ein wunderbar einfaches Rezept für Knäckebrot entdeckt. Ich wollte es am liebsten sofort nachbacken, hatte aber keine Buttermilch im Haus. So habe ich einfach eine abgewandelte Version gebacken, mit Joghurt und Wasser und etwas Olivenöl. Das Ergebnis war sehr knusprig und lecker. Das wird es öfters bei uns geben, das Rezept ist ausbaubar, ich denke, ich werde da auch mal lecker gewürzte Cracker daraus backen.

Dinkel-Knäckebrot (2)

Dinkel-Knäckebrot
Zutaten:
  • 130 g Dinkelvollkornmehl (alternativ: Dinkelkörner, im Thermomix 60 Sek/Stufe 10 mahlen)
  • 130 g Haferflocken
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Leinsamen
  • 1 Becher Joghurt, 150 g
  • 300 g Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Tl Salz

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander verrühren (im Thermomix 30 Sek / Stufe 4)

Den weichen Teig 30 bis 60 Minuten quellen lassen.

2 Backbleche mit Backpapier belegen und den weichen Teig möglichst gleichmässig dünn mit einer Teigkarte darauf verstreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160° – 170° Umluft  20 Minuten backen, dann die Bleche nacheinander aus dem Ofen nehmen, das Backpapier mit dem Brot umdrehen, so dass das Backpapier oben liegt. Das Backpapier nun abziehen und das Brot in rechteckige Stücke schneiden. Das geht am besten mit einer Haushaltsschere.

Zurück in den Backofen schieben und nochmal 20 Minuten backen, eventuell ein paar Minuten länger, bis die Brote schön knusprig sind.

Guten Appetit!

 

Print Friendly, PDF & Email
pinterestmailby feather

3 Kommentare

  1. Sehr schön, liebe Sabine! Auch noch so hübsch gestapelt und verschnürt. Es freut mich immer sehr, wenn ich jemanden inspirieren kann, etwas Neues auszuprobieren. Ich wette, es geht dir wie uns: Man kommt nicht mehr los von dem Knusperzeug…
    Ich muss bald auch mal wieder …
    Liebe Grüße
    Cheriechen

  2. Martina sagt:

    Hallo Cheriechen,

    ich habe das Knäckebrot nachgebacken – es ist wirklich traumhaft lecker, da kommt kein gekauftes ran! Danke für das tolle Rezept!
    LG
    Martina

  3. Ingrid Thiel sagt:

    Ich habe das Knäckebrot jetzt schon 3 x gebacken und finde es einfach köstlich und schnell erledigt. Vorher habe ich den Knäckebrot Teig immer mühsam ausgerollt und dann geschnitten und gebacken. So geht es viel schneller.

    Vielen Dank für das tolle Rezept
    Liebe Grüße Ingrid Thiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.