Labskaus mit pochiertem Lachs nach Tim Mälzer

labskaus1

Dieser Labskaus ist eines meiner Lieblingsgerichte aus dem Kochbuch „Born to cook: Schmeckt nicht – gibts nicht“ von Tim Mälzer. Daran scheiden sich wahrscheinlich die Geister – aber wie gesagt, mir schmeckt´s.

Tim Mälzer schreibt dazu: „Für dieses Gericht braucht man unbedingt eine Handfleischwolf“ — Nein, braucht man nicht, wenn man einen Thermomix hat 🙂

Man kann natürlich auch die Kartoffeln im Thermomix kochen und auch den Lachs im Varoma garen, aber ich habe jetzt nur den Labskaus  darin zubereitet.

Ein Tipp von mir: Der Labskaus schmeckt auch sehr lecker, wenn man anstelle von pochiertem Lachs einfach Stremellachs oder geräucherte Forellenfilets dazu isst, dann geht das Ganze noch schneller…

labskaus

Labskaus mit pochiertem Lachs

für 4 Personen

Zutaten:
  • 2 Zwiebeln, geschält und halbiert
  • 1 Dose Corned Beef
  • 2 EL Schweineschmalz (ich: 10 g Butterschmalz)
  • 200 g Brühe
  • 400 g mehligkochende Kartoffeln, geschält und in Stücken
  • 1 Glas Rote Bete, Abtropfgewicht 425 g
  • Salz , Pfeffer
  • 100 ml Weißwein
  • 150 ml Wasser
  • 4 Lachsfilets à ca. 100 g
  • 4 Eier
  • 25 g Butter
  • 4 Gewürzgurken zum Garnieren
  • (evtl. frisch geriebener Meerrettich)
Zubereitung:

Die vorbereiteten Kartoffeln gar kochen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln in den Mixtopf geben, 5 Sek/ Stufe 5 zerkleinern, Schmalz dazugeben und 3 Min/ Varoma/Stufe1 andünsten.

Corned Beef in groben Stücken und Brühe dazugeben und 5 Min/ 100°/ Stufe 2 kochen lassen.

Rote Bete dazugeben und 5-7 Sek/ Stufe 5 zerkleinern, je nach dem, wie stückig man die Rote Bete haben möchte (Ich nehme nur 5 Sek).

Die gekochten Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer grob zerdrücken und mit dem Rote-Bete-Brei vermengen, nochmal erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

(Ohne Thermomix gehackte Zwiebeln andünsten, Corned Beef und Brühe dazugeben, aufkochen lassen und zusammen mit der Roten Bete und den Kartoffeln durch einen Fleischwolf drehen.)

Wasser und Weißwein aufkochen, mit Pfeffer und Salz würzen, die Lachsfilets hineingeben und zugedeckt 7 Minuten bei mittlerer Hitze pochieren.

Die Eier in der heißen Butter zu Spiegeleiern braten.

Zum Servieren Labskaus auf Teller geben, Lachs und Spiegelei daraufsetzten und mit Gurkenscheiben und eventuell geriebenem Meerrettich garnieren.

Guten Appetit!

 

 

Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
pinterestmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.